"Unklare Rauchentwicklung mit drei vermissten Personen auf dem Leiterhof" war das Stichwort für die Atemschutzübung am 30.04.2017.

Aufgrund der Lage und des Areals des Leiterhofes befindet sich dort ein eigener Löschteich. Hier galt es zuerst eine Wasserversorgung aufzubauen.

Nachdem gemeinsam die Wasserversorgung mit dem neuen Löschfahrzeug aufgebaut wurde, rüsteten sich insgesamt drei Atemschutztrupps aus und begannen mit der Menschenrettung und der Brandbekämpfung.

Zwischenzeitlich erfuhr die Einsatzleitung von einem weiteren Unfall auf dem Gelände. Hier war eine Person unter einer Schneeraupe eingeklemmt.

Während sich die Trupps außerhalb des Gebäudes um die eingeklemmte Person kümmerten, retteten die Trupps unter Atemschutz die vermissten Personen.

Neben dem Vorgehen unter Atemschutz und die Rettung von vermissten Personen wurde auch das Funken und der Umgang mit dem Einsatzleitwagen geübt.

Wir danken den Eigentümern für die Zurverfügungstellung des Objektes.

   
© Freillige Feuerwehr Erda