Traditionell trifft sich die Einsatzabteilung Erda Freitagabends am Pfingstwochenende zur gemeinsamen Übung unter einsatzrealen Bedingungen- so auch dieses Jahr.

Dieses Jahr lautete das Stichwort "Feuer in einer Scheune mit Menschenleben in Gefahr in der Erbsengasse in Erda".

Aufgrund der sehr engen Bebauung wurde das Löschgruppenfahrzeug zu den Linden geparkt. Anschließend galt es durch die Seitenstraße eine Wasserversorgung zur Einsatzstelle aufzubauen.

Parallel rüsteten sich zwei Trupps unter Atemschutz aus und begannen anschließend mit der Brandbekämpfung und Menschenrettung.

Ein weiterer Trupp baute das Hydroschild auf, um das angrenzende Wohnhaus vor der Wärmestrahlung zu schützen.

Hinter dem Brandobjekt befand sich eine weitere verletzte Person. Um diese kümmerte sich ein weiterer Trupp mit Rettungsrucksack.

Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnte die vermisste Person unter Nullsicht im hinteren Bereich des Objektes gefunden werden und anschließend mit Hilfe des Rettungstuches ins Freie gebracht werden.

 

Weitere Bilder von der Übung befinden sich in dem Bereich "Bilder".

 

   
© Freillige Feuerwehr Erda